Mörderische Geständnisse – Tierpathologe Prof. Dr. Achim Gruber

Mörderische Geständnisse – Tierpathologe Prof. Dr. Achim Gruber
Freitag | 18. Oktober 2019 | 19:30 Uhr


Das Kuscheltierdrama. Ein Tierpathologe über das stille Leiden der Haustiere

Wenn Haustiere sprechen könnten…
In Deutschland werden rund 30 Millionen Haustiere gehalten. Sie werden von ihren Besitzern geliebt und verwöhnt, sind beste Freunde und vielfach auch Lebensbegleiter.

Doch jährlich kommen tausende Haustiere auf mysteriöse Weise zu Tode. Sie fallen Killerkeimen zum Opfer, die auch uns Menschen gefährlich werden können. Sie werden zu chronisch kranken Monsterwesen herangezüchtet, als Waffe oder Statussymbol missbraucht, vernachlässigt oder aus falsch verstandener Tierliebe oder Egoismus gequält.

Keiner kennt diese dunkle Seite der Tierhaltung besser als Prof. Dr. Achim Gruber. Er leitet die Tierpathologie der Freien Universität Berlin und berichtet in seinem Buch von Tierschicksalen, die unter die Haut gehen. Seine bewegenden Geschichten aus dem Obduktionssaal zeigen, wie es wirklich um die Beziehung der Deutschen zu ihren Haustieren steht.

Einlass ab 19:00 Uhr